Seite auswählen

DIE
REGELN

BETSEL IN 
DISTRESS

SEASON 1
RPS

EXPERIMENTE 
UND TESTS

14 TAGES
SPECIAL

NEWS
ZU SEASON 1

Wir haben oft extrem viel gestritten und uns das Leben schwer gemacht.

Daher habe ich mir überlegt, wie regeln wir das in Zukunft, dass sowas nie mehr passiert. Ich meine nicht heute und morgen. Sondern über die nächsten Jahre.
Wir haben von Oktober 21 bis Jänner 22 echt eine … Zeit gehabt. Und als irgendwie nichts mehr ging haben wir uns endlich zusammen gesetzt und uns ausgesprochen. Das tat extrem gut.
Nur der Weg dahin war eben Bockmist.

Ich habe mir also gedacht, ich muss was erfinden, dass uns zeigt, dass diese Freundschaft richtig uns wichtig ist. Und das es sich gelohnt hat darum zu kämpfen.

Zudem muss das Geschrei aufhören. Wir schreiben zwar. Aber was wir uns anschreien.

Es muss also eine Regelung hat, die es uns erlaubt
1. Uns zu zeigen, dass wir gerade zufrieden oder unzufrieden sind.
2. Uns verbietet uns schnell zu einem „ich mache Schluss“ hinzureissen.
3. Uns zwingt wenn wir wieder am Dead End sind zu reden.
4. Auch etwas Spass macht, wenn jemand Scheisse baut.

Ich habe mir ein System der Punkte einfallen lassen.

Okay. Das stellt mich in den Mittelpunkt. Weil ich die bin, die theoretisch leiden muss. Aber das gebe ich dir als Vorschuss.

Zudem habe ich es mit ein wenig kinky Humor entwickelt. Ich denke das ist bei uns auch wichtig.

Weil wir vielleicht dann über den Spass zurück zu uns finden.

Aber zuerst ein wenig Selbstreflexion.

Ich war zurecht sauer in der Animationsaffäre. Und weil das der Auslöser war. 2 Punkte für mich.
Ich habe viel gearbeitet und mich echt bemüht. Weitere 2 Punkte.

Aber sonnst… Ich kann mir wenige Punkte geben. Ich war zickig, hatte keine Geduld, habe ich verhandelt wie eine Diva und viel zu viel Druck gemacht.

Ich bleibe also bei 4 Punkten stehen.

Wenn ich nun dich bewerten darf. Du bist bei mir geblieben, obwohl ich die voll blöde Kuh war. Also 2 Punkte für dich.
Du hast es schwer und das habe ich zwar immer verstanden aber vielleicht nicht genüg Rücksicht genommen. Wieder ein Punkt für dich.
Du hast am 11.1.2022 echt übertrieben. Da war keine Gnade oder Freundschaft mehr dabei. Du hast es aber echt wieder gut gemacht. Du warst mega nett und mega besorgt. Punkt für dich. Danke.
Ja. Du kannst sicher besser ohne RPs leben als ich. Das bedeutet, dass du auch viel für mich getan hast. Auch wenn wir über Teens un Strumpfhosen reden. Also auch da ein Punkt für dich.
Du hast für ein Hobby, dass eher mein ist und durch dadurch entstehende Streitereien viele Bücher nicht gelesen. Also noch ein Punkt.

 

Punkte Bets

Punkte Ben

Das sind also 4 Punkte für mich und 6 Punkte für dich.
Wir können auf zwei Arten und Weisen Punkte tauschen.

Punkte für was Gutes.

Eine Freundschaft basiert auf gegenseitigem geben und nehmen. Es kann nicht sein, dass du 9 Punkte auf deiner uns ich nur einen Punkt auf meiner Seite habe. Das ist falsch. Es sollte eben 4 zu 6 oder 5 zu 5 sein. Wenn das ganze aus der Balance kommt ist es meiner Meinung nach die Pflicht der Partner:in, der zu wenig tut was zu investieren.

Ich gebe die Beispiele:
Du brauchst einen Punkt. Dann gibst du mir von mir aus die Teens zurück und ich gebe dir im Austausch einen Punkt.
Ich brauche einen Punkt und schreibe eine tolle Kitzelszene. Dann bekomme ich einen Punkt von dir.

Es sollte immer unser Ziel sein uns gegenseitig Punkte zu geben und zu nehmen.

Wir entscheiden selbst, wenn wir uns die Punkt geben. Du machst was nettes. Und ich entscheide dir einen Punkt zu geben.

 

Punkte für was schlechtes.

Ich habe die 8 schlimmsten Dinge, die wir uns angetan haben mal zusammen gefasst. Also was uns am meisten zum Streiten gebracht hat.
Die ersten 4 sind nicht so schlimm. Das kann man schnell klären. Da sind aber dann auch schnelle Änderungen wieder möglich, dass man die Punkte zurück bekommt.

1. Vergesslichkeit. Das geht mehr auf mich. Ich sage was, wir machen was aus. Und dann vergesse ich es.
Daher. EINE WARNUNG! Dann Punkt Abzug.
(Beispiel: Ich vergesse einen Gutschein, den ich dir verspreche und du ziehst mir den Punkt ab. Wenn ich ihn dir dann schicke, bekomme ich ihn zurück, wenn du willst.)
2. Versetzen. Das gilt für beide.
Daher. ZWEI MAL VERSETZEN! Ein Punkt weg.
Beispiele: Ich sage kurzfristig wegen Arbeit ab. Du sagst du meldest dich nachdem du unterwegs warst und bist dann zu betrunken.
3. Unfreundlichkeit.
Wir waren oft einfach unfreundlich.
Daher. WARNEN und dann Punkt weg.
„Hey Bets. Ich finde dich gerade sehr unhöflich. Ich nehme dir einen Punkt, wenn du so weiter machst.“
4. Nerven im Kleinen.
Wenn ich zum Beispiel beim Essen mit Romi bin. Und du dann die ganze Zeit schreibst. Oder du bei Freunden bist und ich die ganze Zeit schreibe.
Eine Warnung. Dann Punktabzug.

Bei 1-4 entscheiden wir immer selber, ob wir uns die Punkte nehmen. Ich werde dir bei 2., nie einen nehmen, wenn es nicht dauerhaft so ist oder ein Spiel vereinbart wurde oder sowas.

Regeln für
5. Diskussionen wegen Unzufriedenheit.
Es ist mir wichtig diese aufzulockern. Daher werden die nun angekündigt.
5.1 Die gelten nicht für Spiele. Also wenn du einen Charakter meiner Meinung nach falsch spielst. Dann ist das keine Diskussion.
Die Ankündigung kommt sofort.
„Ben/Bets. Ich bin unzufrieden und es wird diskutiert. Ich ziehe dir einen Punkt ab weil…“
5.1.1 Es wird nur diskutiert was nach dem „weil“ kommt.
Beispiel: Bist du unzufrieden, weil ich ständig die Spiele wechsle und dich das zur Weissglut treibt wird das diskutiert. Und nicht, dass ich dir zu wenige Fotos schicke.
5.1.2 Unterbrechen bei Diskussionen ist verboten. Dann hat der andere die Diskussion gewonnen und verliert den Punkt.
ES WIRD ALSO EIN SATZ GESCHRIEBEN. DANN SCHREIBT DIE ANDERE DEN NÄCHSTEN SATZ.
5.1.2.1 Ist ein Satz zu lange für Discord kann man am ende das Zeichen „%“ machen. Dann weiss das Gegenüber es kommt noch was.
5.2 Kündige ich die Diskussion an passiert folgendes.
5.2.1 Ich sage die wieso ich unzufrieden bin und leite die Diskussion. Ich dominiere sie.
5.2.2 Du hast nach jedem von meinen Sätzen das Recht dazu etwas zu schreiben und dich zu rechtfertigen. Wenn du alles dazu gesagt hast, machst du das deutlich.
5.2.3 Wenn du alles gesagt hast, darf ich entscheiden ob ich dir einen Punkt abziehe. DAMIT ENDET DIE DISKUSSION.
5.3. Kündigst du die Diskussion an passiert folgendes.
5.3.1 Du beschliesst, ob es eine Diskussion mit oder ohne Toy wird.
5.3.2 Wird es keine Toy Diskussion gelten die selben Regen wie bei dir.
5.3.3 Wird es eine Toy Diskussion kommen folgende Regeln.
5.3.3.1 Du siehst dir einen Vibe aus.
5.3.3.2 Immer wenn ich am schreiben bin läuft das Toy. Wenn du schreibst nicht.
5.3.3.3 Endet die Diskussion mit dem Ergebnis, dass du mir einen Punkt abziehst hast du die Wahl. Lässt du mich um den Punkt kämpfen oder nicht.
Bedeutet schaffe ich es mich zu entschuldigen während ich gegen das Toy kämpfe kannst du Gnade haben und den Punkt bei mir lassen. Habe ich einen O ist der Punkt weg.

6. An den PC gefesselt werden…
Falle ich wieder in das Muster, dir – wenn auch ohne Absicht – einen Abend mit deinen Freunden, ein Buch oder sonnst etwas zu verderben hast du 3 Optionen mich zu bestrafen oder mir einen Punkt zu nehmen.
Du musst begründen.
Zum Beispiel: „Bets. Ich habe dir gesagt, dass ich heute ein Buch lesen will.“
6.1 Kitzelstrafe danach.
Nachdem du deine Aktivität abgeschlossen hast, kannst du mich Kitzelstrafen, bis du denkst meine Schuld ist genug gesühnt.
6.2 Loch der Verzweiflung
Ich muss bei deinem nächsten Gezottel in das virtuelle Schneeloch.
Dort stecke ich dann fest bis du mir ein Abschleppseil zuwirfst.
6.2.1 Fünf Minuten Pause pro Stunde
6.2.2 Ich darf dir nur die Zahlen schicken, wie verzweifelt ich gerade bin. Du musst nie antworten.
6.3.3 Ich muss mich mit Zeitschloss fesseln und einen Vibe, den du dir aussuchst durchmachen. Die Zeit wir so gewählt, dass du nach Hause kommst wenn das Schloss aufgeht.
Beispiel: Gehst du um 21 Uhr aus und kommst um 0 Uhr nach Hause. Dann muss ich genau in der Mitte die Zeit antreten. Die Mitte wäre in unserem Beispiel. 22:30
6.3.4 maximale Zeit 180 Minuten

7. (Falsche) Vorwürfe
Achtung. Das sind keine Diskussionen. Diskussionen sind: Du schickst mir nie ein Foto… Du hast zu wenig Zeit… Du änderst dich nie…
Falsche Vorwürfe sind: „Ich muss zu 90% bis 2 Uhr spielen.“
Vorwürfe sind anzukündigen: „Ich mache dir folgenden Vorwurf.“
7.1 Jeder von uns hat das Recht diese Vorwürfe testen tu lassen.
Beispiel: ‚90% bis 2‘. Ich habe dann das Recht, dass du es mir zeigst.
7.2 Ist der Vorwurf relevant und berechtigt.
Du bist reich! – kein Vorwurf
Du gibst zu viel mir deinem Reichtum an + 2 Textstellen – richtiger Vorwurf.
Du bist reich, weil du eine Bank überfallen hast – Falscher Vorwurf.
7.2.1 Dein Vorwurf ist richtig und relevant: Dann bin ich mit einem Punkt Abzug oder einer Folter zu bestrafen.
7.2.2 Ist mein Vorwurf richtig und relevant bist du mit einem Abzug von einem Punkt zu bestrafen.
7.3.1 Mache ich dir einen falschen oder unbegründeten Vorwurf bin ich mit einem Punkt Abzug oder einer Folter zu betrafen
7.3.2 Machst du mir einen falschen oder unbegründeten Vorwurf bist du mit einem Punkt Abzug zu bestrafen.

8. Chaos Diskussion (cf 5.1.2)
8.1 Unterbreche ich eine Diskussion 3 mal bin ich mit einem Punkt Abzug zu bestrafen oder muss die Diskussion unter erschwerten Bedingungen (Toy) führen.
8.2 Unterbrichst du eine Diskussion 3 mal bist du mit Punktabzug zu bestrafen.

 

9. Vernachlässigung der Freundschaft.
Hier dürfen wir uns etwas wünschen.
Mein Wunsch für die nächsten zwei Wochen ist…
9.1 vernachlässige ich diesen Wunsch für zwei Wochen bin ich mit einer Kitzelfolter zu betrafen.
9.2 Vernachlässigst du mich oder meinen Wunsch für zwei Wochen bist du mit Punktabzug zu bestrafen.
9.3 Es müssen unsere Wünsche sein. Also ist schon klar, dass du dir keine Steckenblieb Geschichte mir Leon wünschen kannst. Und ich keine Kitzeln von nackten Füssen Story. Jeder hat das Recht auf seine Wünsche. Das ist wichtig.

Bens WUNSCH AN BETS FÜR DIE NÄCHSTEN 2 WOCHEN

8 + 12 =

BETS WUNSCH AN BEN FÜR DIE NÄCHSTEN 2 WOCHEN

13 + 3 =

10. Schluss machen
Ja. Nicht nur du. Auch ich gehe damit zu leichtfertig um.
Es ist wie „Bazingaaa“ auf der einen Seite, weil wir es dann Gott sei Dank nie machen. Aber es tut extrem weh. Es ist einfach eine Waffe, die weh tut. Daher braucht es Regeln.
10.1 Überlegen und Einleiten.
Der Prozess wird eingeleitet, wenn jemand
10.1.1 Überlegt Schluss zu machen, muss das gesagt werden. „Ich überlege Schluss zu machen.“
10.1.2 Etwas sagt, was dem Schluss machen gleich kommt oder
10.1.3 Etwas sagt, was bei, anderen dem Schluss machen gleich kommt.
10.1.4 Im Impuls Schluss macht.
10.2 Begründetes Schluss machen.
Wir sprechen von begründetem Schluss machen, wenn man es ernst meint. (Ich nutze jetzt dich als Beispiel vom 11.1.22. Das ist kein Angriff oder kein Nachtreten. Das ist nur um meine Gedanken zu verdeutlichen).
10.2.1 Es müssen mehr Gründe für eine Schluss machen als gegen ein Schluss machen vorliegen.
(Joi und Bets sind die gleichen (1), Bets hat manche Sachen nicht geschickt (2), Bets nervt nur (3), Ich will nicht mehr spielen (4), Ich vertraue Bets nicht mehr (5))
Das sind 5 Gründe. Habe ich nun auf meinem Konto weniger als 5 Punkte, die für die Freundschaft sprechen ist der
10.3. Schlussmach Prozess eingeleitet.
10.3.1 Die Person mit der Schluss gemacht hat, hat nun 60 Minuten Zeit um zu überlegen.
10.3.1.1 Akzeptiere ich es, dass Schluss gemacht wird.
10.3.1.2 Akzeptiere ich es nicht und verteidige mich.
10.3.2 Kommt 10.3.1.2 zum Tragen ist nun Verhandlung angesagt.
10.3.3 Bei einer Diskussion wird jeder der in 10.2.1 angemerkten Punkte aufgeführt. Diese werden dann nach den Regeln der Diskussionen 5 ff und 7 ff behandelt.
10.3.2.1 Person die Schluss machen will: Anklägerin // Person mit der Schluss gemacht wird: Verteidigerin.
10.3.3.2 Sämtliche Entkräftete Punkte. (Foto vom Rad, Beweis des Aufnahmedatums des Neujahrsfotos, Joi hat von mir Deutsch gelernt etc.) werden vom Punktekonto der Anklägerin auf das Konto der Verteidigerin geschrieben.
10.4. Urteil.
Nachdem die Diskussion abgeschlossen ist, wird ein Urteil gefällt.
10.4.1 Die Anklägerin hat das Recht auf Schluss machen zu bestehen.
10.4.2 Die Verteidigerin hat das das Recht nicht auf Schluss machen zu bestehender
10.4.2.1 den Antrag zurück zu ziehen
10.4.3 Die Anklägerin hat das Recht auf Strafe zu bestehen, sollte vom Schluss machen abgesehen werden.
10.4.3.1 Bin ich die Anklägerin habe ich das Recht von dir Dinge wie eine ‚Gute Geschichte schreiben zu bestehen‘ oder sonnst etwas zu machen, dass du für mich tun musst.
10.4.3.2. Bist du der Ankläger hast du das Recht auf eine Kitzelstrafe von bis zu 2 Stunden zu bestehen.
10.4.4 Wird von der Anklägerin auf Schluss machen bestanden hat die Verteidigerin das Recht auf Flehen.
10.4.4.1 Bin ich die Verteidigern habe ich das Recht gegen ein Toy zu kämpfen und dich bis ich den Kampf verliere vom weitermachen zu überzeugen. Also mich zu beweisen wie sehr ich das will.
10.4.4.2 Bist du der Verteidiger hast du das Recht binnen 48 Stunden einen Text zu schreiben um mich zu überzeugen.
10.5 „Schluss machen und es sich anders überlegen.“
10.5.1 Mache ich Schluss und überlege es mir anders bin ich mit 12 Stunden Folter auf maximal 4 Tage verteilt zu bestrafen. Das kann Kitzeln, Edging, RPPTS sein.
10.5.2 Macht du Schluss und überlegst es dir dann anders bist du mit 3 Punkten Abzug zu bestrafen.
10.6 Ist jemand bei 0 Punkte ist automatisch ein Prozess des Schlussmachens nach 10.3.3 ff einzuleiten.
10.7 Nach jedem Schlussmach Prozess, der nicht zum Schlussmachen geführt hat weil 10.4.2.1; 10.4.3 ff, 10.4.4 ff (mit Begnadigung) zur Anwendung kamen ist
10.7.1 Das Konto der Anklägerin auf 8
10.7.2 Das Konto der Verteidigerin auf 2
Zu setzen.
10.8 wird beim Schlussmachen das Verfahren beendet ist es das Recht der Anklägerin die Verteidigerin zu blockieren und den Kontakt von sich aus zu beenden.
Es ist aber auch die Pflicht der Anklägerin sich
10.8.1 Am monatlich folgernden Kalendertag bei der Verteidigerin zu melden und das Verfahren
10.8.2 nach einem Freundschaftlichen Gespräch zu beenden und damit endgültig zu machen
10.8.3 das Verfahren nach 10.7 ff ruhend zu stellen und einen weiteren Anlauf zu machen.

11. Unstetigkeit und andere Bets Verbrechen
Ich habe das noch aufgenommen, da es a, 11.1.22 zu einem Drama führte und das vor allem an mir liegt.
Ich bin ab und zu eine schreckliche und ungeduldige Gurke. Ich meine du hast auch Fehler gemacht. Aber ich eben auch. Und ich bin dann viel dramatischer als du. Wir haben uns da die Arbeit geteilt.
„Du warst ein Honk und ich eine hysterische Gans.“
New me war nicht so eine tolle Sache von mir. Es war mehr notwendig.
Und ich will nicht mehr in alte Muster fallen. Das ist mir wichtig. Weil ich bin dann eine Belastung.
Es ist daher dein Recht auf einem
11.1 Pool von 5 Verzweifelten Momenten zurück zu greifen.
Falle ich also in alte Muster zurück und mache Drama oder streite ohne Sinn oder bin ich wieder „Old me“ und das tut dir weh passiert folgendes.
11.2 Du kündigst das an und begründest es. „Bets. Da übertreibst du weil wir haben auf heute nichts ausgemacht. Zeig mir den Text, woe wir das haben.“
11.3 Du hast dann das Recht auf folgende Verfahren
10.3.1 Ich erkläre und du erklärst.
Dabei muss ich ein Toy anziehen und du darfst es bedienen. Du darfst nun diskutieren, Spass haben. Alles was du willst. So lange du willst. Jeder Orgasmus ist ein verzweifelter Moment und kostet mich einen in 11.1 genannten Punkten aus dem Pool.
10.3.2 Leiden
Du kannst mich mit der KM foltern. Jedes mal „Ich gebe auf“ kostet mich einen Punkt.
10.4 Habe ich alle Punkte verbraucht kostet mich das 2 Punkte bei der Balance.

Translate »

You must be 18 years old to visit this site.

Please verify your age