Seite auswählen

Hüttengaudi Strumpfhosen Gestramepl – Fesserls gefesselt.

Hüttengaudi Strumpfhosen Gestramepl – Fesserls gefesselt.

Benny Holm und Anna Fessler kennen sich von der Schule. Sie gehen in die gleiche Klasse. Benny ist der Sohn von Bertram Holm. Den Besitzer von Holm-Bau. Einer Baumarktkette. Alleinerziehend.
Anna ist die Tochter von Michelle Fessler. Einer Fotografin. Auch alleinerziehend.

Michelle ist richtig gut in ihrem Job. Sie macht auch gutes Geld. Nur sie kann damit nicht umgehen, Wenn sie einen Euro hat, gibt sie zwei aus. Es ist alles ein wenig auf Kante genäht. Das ärgert Anna. Anna ist blitzgescheit. Sie ist die Klassenstreberin. Oft daher etwas unbeliebt. Benny ist eben beliebt. Weil er nett und gemütlich ist. Nicht unbedingt ein super Sportler. Aber nett. Und ja. Auch reich.

Als 2020 viele Hochzeiten und andere Events abgesagt wurden fiel es Michelle ein wenig auf die Füsse, dass sie nie gespart hatte und das Geld ging aus. Bei einem Elternabend beobachtete Bertram wie Michelle am Telefon versuchte noch zwei Wochen Zeit herauszuschlagen, um beim Elektro Händler ihren neuen Luxus Kühlschrank zu bezahlen. Er lud sie nach dem Elternabend an eine Bar ein. Michelle hatte damit gelinde gesagt überhaupt kein Problem. Reiche Männer waren ihr Beuteschema.
Bertram sprach Michelle auf seine Beobachtung an.
„Ich habe im September ein Foto Shooting für Montez. Das Shooting. Aber jetzt. Es ist halt hart.“
Die beiden redeten und Michelle log zukünftige Aufträge daher als gäbe es kein Morgen. Als sie schon 5 Cocktails intus hatte fragte Bertram. „Du Michelle. Hör mal. Wie sicher könntest du 200.000 bis Ende Jahr zurück zahlen.“ Michelle prustete den Cocktail aus. So viel Geld hatte sie noch nie gesehen. Und sie wollte es. Der Rest würde sich regeln. Was sie nicht wusste. Louel und Bertram kennen sich. Er schrieb Louel während des Gesprächs eine Nachricht. Das Jahres Foto Shooting war für Montez extrem wichtig. Und sie kannte Michelle nicht.
„Ich bin zu 150% sicher, dass du am 15. Dezember dein Geld wieder hast. Louel Montez ist eine gute Freundin von mir. Sie zahlt gleich.“ „Ah. Da bin ich mir sicher. Und was wenn nicht? Lass uns doch blödeln.“ „Kennst du diesen Trend? Verzweifelte Teens in Strumpfhosen? Also was die Kids machen. Fesseln, Kitzeln, Edging und so.“ „Ja. Macht deine Anna da mit?“ „Oh Gott nein. Sie regt sich darüber schrecklich auf.“ „Mein Benny sucht eine für die Spiele.“ „Also wenn ich es nicht schaffe das zurück zu zahlen. Dann machen wir was in der Richtung?“ Bertram runzelte die Stirn. Das lief zu gut. „Idee. Ich lade dich und deine Anna so oder so in mein Skihaus ein. Winterurlaub. Wenn du zurück zahlst, ist alles gut. Wenn nicht…“ „Dann?“ „Dann werden die Fessler Damen die Gefessler Damen.“ „Deal.“
Die beiden unterschreiben auf einem Zettel, den der Barkeeper ihnen gab das schnell zusammen gesudelte Dokument und tranken weiter.

Am nachten Tag hatte Michelle das Geld. Und wie zu erwarten habe sie es mit beiden Händen aus. Sie fand allerlei Ausreden wieso aus dem Shooting nichts wurde. Es war auf jeden Fall alles Louels Schuld. Zudem schaffte sie es, dass am Nikolas kaum Geld da war um Anna was zu kaufen. Als sie Anna dann von dem Handel erzählt, war die super sauer.

Als die Beiden für den Winterurlaub packten, erinnerte Michelle die Tochter daran. „Anna. Vergiss nicht Strumpfhosen einzupacken.“ „Ich hoffe so, dass du meeeeeeeegaaaaaaaaaaa verzweifelst.“

Aber noch mehr als ihre Mum zusammen schnauzen wollte Anna dann auf dem Rücksitz des Bentley Bentayga Benny eine schmieren. Sein Grinsen als sie in die Berge fuhren war unerträglich.

Diese Story ist ein wenig Spass für Chalet. Wenn wir mal wenig Zeit haben, nicht wissen was wir wann spielen oder es einfach zur Stimmung passt.

Projekt Details:
Kategorien:
Kompetenzen:

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »

You must be 18 years old to visit this site.

Please verify your age