Seite auswählen

Kein Entkommen. Fessel. Ein Bericht und ein Rat.

Kein Entkommen. Fessel. Ein Bericht und ein Rat.

Das ist ein Rollenspiel und entstand zum reinen Entertainment zu Zeiten des Corona Virus und hat nichts mit der Realität zu tun und stellt keinen Anspruch an wissenschaftliche Richtigkeit.

Du bist jung und offen. Du hast 50 Shades of Grey gelesen und du hast immer schon den heimlichen Wunsch gehabt gefesselt zu sein?
Das haben viele. Viele von uns hatten schon mal den Wunsch sich in Seilen oder anderen Fesseln zu versuchen. Das schlichte Versuchen sich zu befreien. Ich hatte diesen Wunsch auch. Und ich habe ihn auch ausgelebt. Hier ist ein kleiner Bericht dazu. Er soll euch inspirieren vielleicht einmal etwas zu machen, was ihr immer schon wolltet und wozu ihr nie Zeit hattet.

Ich war in meinem Leben schon einige mal richtig gefesselt. Hierbei meine ich nicht Handschellen von Kinderkostümen. Wenn ich von richtig gefesselt spreche meine ich gefesselt mit dem Sinn und Zweck etwas mit mir zu machen. Sei es Edging, Kitzeln oder Rollenspiele. Die Fesselung sollte mich für einen gewissen Zweck fixieren. Ich habe dabei immer gegen meine Fesseln gekämpft. Ich wollte ja der Behandlung entkommen. Aber es war eigentlich nie ein Kampf gegen die Fesseln.

Vor einigen Tagen habe ich es dann erlebt. Es war ganz einfach. @rp plattform musste für einige Stunden aus dem Haus. Das wussten wir am Vortag schon. Da sie für mich die Person ist, der ich absolut vertraue habe ich ihr meinen Wunsch anvertraut und wir haben uns darauf geeinigt es irgendwann zu machen. An diesem Tag ergab sich die Gelegenheit. Die Zeit war von 18 Uhr bis ca. 21 Uhr. Es war nichts los, was wichtig war und wir würden es an diesem Abend machen.

Ich habe die Bildersammlung, die wir für RPP haben durchgesehen und kam auf diese.

Ich finde die richtig sexy. Also haben wir versucht diese nachzubauen. Einige billige Strumpfhosen und Seile wurden vorbereitet.

Für mich war es sehr anregend immer wieder mit den Utensilien konfrontiert zu sein. „Heute Abend trage ich das“. Sie lagen die ganze Zeit in meiner Wohnung, an einer Stelle an der ich so oft sehen würde.
Gegen 17:45 war es nun soweit. Sie kam in meine Wohnung. Ein letzter kleiner Kaffee und dann noch einmal aufs WC. Danach ins Schlafzimmer und die Fesselung wurde vorgenommen.
@rp plattform war wie immer gut vorbereitet und hat es wirklich geschafft die Organe der Galerie gut umzusetzen. Wir haben vereinbart, ich schreibe ihr eine Nachricht, wenn ich frei bin. Dann würde sie beim Nachhause Kommen die gleiche Fesselung über sich ergehen lassen müssen.
Un ca. 18:15 verlies sie dann das Haus. Ich höre von meinem Schlafzimmer aus das Tor zur Garage.

Ich unterteile meinen Kampf gegen die Fesseln in 6 Phasen.

1. Checken
Ich bin einige Minuten (Die Angaben müssen nicht stimmen. Man verliert das Zeitgefühl) ruhig gelegen und habe es genossen gefesselt zu sein. Mir war klar. Ich werde nicht gefoltert oder bin nicht in Gefahr. Trotzdem klopft das Herz.
Ich habe mich zu Beginn kaum getraut veruschen frei zu kommen. Ich hatte Angst vor dem Loskommen. Es war viel Arbeit diese Fesseln so anzulegen. Ich wollte ja nicht um 18:25 eine SMS an Bets schreiben. „ich bin frei“. Aber eine wenig versucht habe ich es schon.
2. Klarheit und Logiklücken.
Mir wurde klar. Ich kann hier wirklich alles versuchen. Es ist keine Show-Fesselung. Es ist eine, die mich hält. Also habe ich es versucht.
Ich habe in dieser Phase noch nicht damit gerechnet, dass ich es nicht schaffen würde. Ich habe ja genug Zeit. Zudem habe ich in dieser Phase etwas davon geträumt, wie @rp plattform in ein paar Stunden mit dieser Fesselung zu tun hat.
Ich habe mir in der Zeit auch schon überlegt, ob ich fair spielen soll. Soll ich meine Fingernägel nutzen um los zu kommen oder gar eine Schere. Ich habe eine Nagelschere in Nachtkästchen.
3. Die Rolle
„Okay, dachte ich mir“. So leicht wird es nicht. Und es ist viel Zeit. Ich will nicht wirklich schon gelangweilt sein. Auf meinem Nachtkasten steht ein Amazon Echo. Ich wollte nicht nach der Zeit fragen. Aber ich überlegte mir, wer ich sein könnte. Eine starke Frauenrolle, die los kommen wird. Ganz ganz sicher. Und das in 30 Minuten. Also würde ich jetzt emotional in diese Rolle schlüpfen. Und das tat ich auch. ‚Alexa. Bitte einen Timer von 30 Minuten einstellen.‘
Die starke Frauenrolle hat gekämpft. Ihr wollt jetzt sicher wissen, ob sie verzweifelt war. Ich denke schon. Ich weiss es aber nicht. Die starke Frauenrolle hat alles versucht. Aber nichts ging. Und plötzlich hat Alexa geklingelt. Diese halbe Stunde verflog schnell.
4. Frust der Vorbereitung
Langsam ging es mir darum mich zu befreien. Und zwar wirklich. Und das weil ich es einfach wissen wollte, ob ich es schaffe und einmal wegen Bets. Die schaute sicher schon ab und zu mit einem Grinsen im Gesicht auf ihr Handy. Ich werde ihr den Spass gönnen. Aber nicht bis zum Schluss. Ich wollte nun also die Nagelschere aus der Schublade des Nachkästchens holen. Da wurde mir klar, dass ich ein wenig dumm bin. Oder?

Ich habe minutenlang versucht die Schublade zu öffnen. Nicht einmal das gelang mir. Wie soll ich denn die kleine Schere greifen oder etwas vernünftiges damit machen?
Gefrustet habe ich dann diesen Versuch aufgegeben. Und ich war wirklich frustriert. Ich habe zuerst gar nicht mehr gekämpft. Einige Momente oder Minuten lag ich da. Vor Wut schnaubend und nach einem Ausweg suchend. Ich fand keinen.
Dann habe ich vor Wut kreischend einige wilde Versuche gestartet.
5. Vergessen und Verzweiflung
Ich habe dann alles versucht los zu kommen. Ich habe die Knoten analysiert ob sie Schwachstellen haben. Ich habe wild gestrampelt. Ich habe mich ratlos gewunden.
Ich habe mir einem Moment lang überlegt, ob ich es versuchen soll mich zu entspannen. Ruhig da zu liegen oder vielleicht sogar ein Nickerchen zu machen. Ich war doch schon besiegt, wenn ich es ganz logisch betrachte. Und es geht nicht um mein Leben oder es droht mir keine Strafe, wenn ich es nicht schaffe. Das einzige was mir entgeht ist ein gewisser optischer Genuss einer hilflosen besten Freundin und Spielgefährtin.
Es wäre die logische Konsequenz gewesen. Aber was bitte ist logisch. Ich habe es versuchen wollen. Also versuche ich es auch.
Zappeln, jammern, strampeln und fluchen. Ich verzweifelte. Keine Chance, keine Hoffnung, kein Ausweg. Ich würde scheitern. Aber ich würde jede Sekunde nutzen um irgendwie noch dagegen anzukommen. Bis die Türe aufgeht und @rp plattform wieder kommt.
6. Letzte Panik
Dann hörte ich das Geräusch. Die Garage wurde geöffnet. Ich zerrte jetzt wie eine völlig verrückte an den Fesseln. Panisch und mit aller Kraft, die ich nich hatte. Aber ich hatte keine Chance.
In diesen Sekunden hoffte ich. Geht sie noch etwas trinken? Macht sie was zu essen? Geht sie nochmal raus? Hat sie ein langes Telefonat. (Sehr realistische Hoffnung ;-))
Aber ich habe keine dieser kleinen Verlängerungen bekommen. Sie zog Schuhe und Jacke aus und kam direkt in mein Schlafzimmer.

Es hat unglaublich Spass gemacht und es war eine tolle Erfahrung.

Produkt Link: Die verwendeten Strumpfhosen. [Nur Die Damen Strumpfhose 725013/2er Pack Blickdicht, 40 DEN, Gr. 44 (Herstellergröße: M (40-44)), braun (amber 230): Amazon.de: Bekleidung](https://amzn.to/2WgB9g5)

Vielleicht nutzt ihr die Zeit jetzt, in der wir nicht so oft aus dem Haus kommen, wie wir wollen. Vielleicht seit ihr einfach einmal eine Stunde oder etwas länger gefesselt.
Jetzt ist mir absolut klar, dass ihr nicht alle den Traum einer WG habt in der solche Dinge möglich sind. Aber es gibt auch andere Lösungen.
Bettina hat schon einmal ein Schloss mit Timer Funktion vorgestellt.

[Amazon.de: Bondage Spiele Schloss, Digitales Time Lock Selfbondage, Sexspielzeug BDSM Riemenstring Fesselspiele für Männer und Frauen Paare, USB aufladbar, Black](https://amzn.to/2ISqUGQ)

Das könnt ihr in Zusammenspiel mit guten Fesseln, die es auch sehr preiswert gibt verwenden. [Amazon.de: SM Handschellen Set Bondage 2er BDSM Erotik Fesslset SM Sexspielzeug für Frauen und Paare Handfesseln Sex Spielzeug Anfänger Fesseln Sex Kit](https://amzn.to/3b3iRmT)

Ich habe nur einige Bitten an euch.

1. Wenn ihr euch selber fesselt geht es nicht um Vertrauen. Es geht im Sicherheit, Sicherheit und nochmal Sicherheit.
2. Stellt das Schloss auf eine Zeit, die ihr bestimmt ertragen könnt. Wenn es euch zu langweilig ist, könnt ihr ja steigern.
3. Fesselt euch vielleicht nicht ganz. Sondern nur den Fuß an ein Stuhbkein um zu testen.

Ich habe das Experiment sehr genossen und werde es bald wieder einmal machen. Vielleicht berichte ich da davon.

Um zu testen ob jemand diesen Beitrag wirklich gelesen hat starte ich noch eine kleine Petition.
Schreibt unter diesen Beitrag. #betssollesversuchen.
Wenn wir User bekommen, die das schreiben, macht sie es und ihr werdet einen Bericht darüber lesen können oder wir verbinden es mit einem Live Chat mit mir.

In Phase 3 meines Kampfes habe ich mich in die Rolle einer starken Frau eingelebt. Ich habe euch nicht gesagt was für eine Rolle das war. Geduld meine Lieben. Sie bekommt einen eigenen Beitrag.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

SOMMERSAISON. MIT SZENEN & GEWINNSPIEL

Entschleunigen – Ablenkung in Corona Zeiten.

Two Admins – Mehr Spass.

LEVEL 1 GAMES – SCHNELLE STARTER

DAS ERSTE META GAME! ALLEINE SPIELEN UND VERZWEIFELN!

VIBRATISSIMO – WENN ES ETWAS MEHR SEIN DARF!

Only logged in users are allowed to enter the chat

Discord Chat Server

Gruppen

Translate »

You must be 18 years old to visit this site.

Please verify your age

Zur Werkzeugleiste springen